Zur alten Linde

Nachrichten-Archiv 1

Übersicht:


  • Christph Köhler zeigt Bilder Alaska - Feuerland, eine lange Reise
  • Muttertagsafrühstück
  • Besuch einer AWO Gruppe am 2.5.14
  • Dieter Korstian, Gesang der 30er am 26.4.14
  • Heller und Hucks am 30.3.2014
  • Altweiber, 27.2.2014
  • Jazzfrühschoppen mit Smooth talk 19.1.14
  • Märchenlesung am 17.11.13
  • Klassikkonzert am 9.11.2013
  • Außerordentliche Mitgliederversammlung am 24.10.2013
  • Oktoberfest am 28.9.2013
  • Irish Folk mit Molly Ban 14.9.13
  • 1. Benefiz - Nacht
  • Trio Kleinod
  • Mitgliederinfo zum SEPA - Lastschriftverfahren
  • Dr. Burkhard Engel mit "Wilhelm Busch"
  • Das Klavier wird angeliefert
  • Zukunftspreis des Kreises Siegen - Wittgenstein
  • Dia - Vortrag USA , Familie Meiswinkel
  • Einfrautheater mit Brigitte Koischwitz
  • Osterdeko am 8.3.13
  • Karibische Nacht
  • Lindencafe
  • Vorsorgevollmacht mit Diakon Bersschauer, Dr. Pruin
  • Urkundenverleihung durch den BUND
  • Adventsbasar am 24.11.12
  • Zeitungsartikel aus dem Oktober 2012

Am 24.5.14 erlebten über 75  interessierte Zuhörer und - schauer

einen tollen reisebericht von Christoph Köhler.

Er berichtete über eine Motorradtoru von Alaska nach Feuerland.

Seitenanfang

Sehr gut besucht war unser Muttertagsfrühstück am 11.5.2014,

 

gefolgt vom 14. Lindencafe am selben Tag.

 

Dank an alle unermüdlichen Helfer und Zubereiter der leckersten Speisen und Kuchen / Torten. Danke!

AWO Gruppe in der Linde

2.5.2014

Es war ein super Abend mit Dieter Korstian.

3 Sequenzen, tolle Klavierbegleitung, das

volle Haus forderte viele Zugaben.

Am 30. März 2014 um 17:00 waren Heller und Hucks bei uns zu Gast.

Musik und Lyrik nach Feierabend mit Jörn Heller am Buch und Werner Hucks an der Gitarre.

Sie entführten uns in einen ganz eigenen Kosmos aus wunderschönen Klängen und

wundersamen Gedichten.

Es war eine segr schöne und wiederum kurzweilige Veranstaltung.

Am 19. 1.14 sonntags um 11 Uhr erlebten wir einen wunderbaren

Jazzfrühschoppen. Alle waren von der Musik und dem Ambiente

in der alten Linde begeistert.

 

Der Bürgerverein konnte mit einer sehr gelungenen Silvesterparty das Jahr 2013 fröhlich beenden. Die Teilnehmerzahl erhöhte sich auf etwa 70 Personen und das kalt/warme Buffet war kaum noch zu toppen. Bei einer Superstimmung und guter Getränkeauswahl war die Veranstaltung ein weiterer Höhepunkt des vergangenen Jahres.

 

In der außerordentlichen Mitgliederversammlung

unseres Bürgervereins am 24.10.2013 wurde ohne

Gegenstimmen und ohne Enthaltungen einstimmig

beschlossen, das von Herrn Reinhard Quast,

zum Kauf der Linde, gemachte Angebot anzunehmen.

Aktuell haben wir über einen anderen Weg die Einladung zu unserer 1. Jahreahauptversammlung

am 26.6.13 um 19:00 verschickt. Dieses war nötig, da wir die Änderungen der alten Satzung grün

markiert haben und dieses über unseren normalen Rundbrief nicht geht. Die Versammlung findet

natürlich in der Linde stat und wir bitten um rege Teilnahme der Mitglieder.

Neben der Satzungsänderung stehen Vorstandswahlen an, es handelt sich somit um wichtige

Themen im Verein.

Am 29.6.2013 spielte das TrioKleinod

mit tollen Liedern vor ausverkauften

Plätzen auf.


Die „Alte Linde“ in Niederdielfen ist kurz nach ihrer Eröffnung als Kultur-und
Veranstaltungszentrum dabei, sich einen kreisweiten Namen zu machen. Wieder
einmal konnten die ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder des gleichnamigen Vereins
jetzt dem begeisterten Publikum etwas Besonderes bieten:

    Eine frische, unverbrauchte Netphener Band.

 

An diesem Samstagabend kam die wichtigste Aussage der Musik, das Gefühl,

nicht zu kurz. Als das „Trio Kleinod“ in dem altehrwürdigen Gasthof, seine

Instrumente auspackte, hatte sich der Saal bis auf den letzten Platz gefüllt.

Mit der Musik bekannter Liedermacher und wohl bekannten, eingängigen Ohrwürmern

aus der Zeit von Love and Peace überzeugten die beiden Sänger und Gitarristen

Helge Fincks und Lothar Groos mit gekonntem Fingerpicking.

 

Als  ein besonderes „Kleinod“ der Band besaß aber Melanie Lenk die alles prägende,

klare Sopranstimme, die durch den fast dreistündigen Auftritt trug.


Mit populären, aber auch fast vergessenen Liedern und Chansons drückte das Trio

seinen eigenen Stempel auf.  

 

Anrührend die Eigenkomposition des gebürtigen Dithmarschers Fincks: Als Junge

vom Land hinterm Deich verarbeitete er vor Jahren seinen Liebeskummer. Von den

Nordseewellen inspiriert entstand sein Lied
„Wenn der Wind geht über’s Land.“


Heiteres und Hintergründiges kam dagegen zum Vorschein „in der Art wie sie Dich

gängelt“, von Lothar Groos augenzwinkernd vorgetragen.


Die eindringliche Gesellschaftskritik eines Konstantin Wecker leitete über zu den

besinnlichen  Balladen Georges Moustakis und fand ihren Höhepunkt  in dem

Stück „The Rose“ von Bette Midlder, das den Zuhörern unter die Haut ging.

Unter großem Applaus erfochten sich die Zuhörer mehrere Zugaben und so

manchem klang auf dem  Nachhauseweg sicher noch das Abschiedslied

„Gute Nacht Freunde“ von Reinhard Mey im Ohr.
 

Bericht: Ines Schulte-Wilde



 

Jahreshauptversammlung am 26.6.2013 um 19:00

 Protokoll:

Mitgliederinformation zu SEPA

Einzug der Mitgliedsbeiträge


Umstellung der Lastschrifteinzüge vom Einzugsermächtigungs- auf das SEPA-Last-schriftverfahren
     und weitere Nutzung der Einzugsermächtigung als SEPA-Lastschriftmandat

 

Ausgangslage/Ziel

 

  • Bereits  im Jahr 2000 legte die Europäische Union den Grundstein für einen gemein-samen
         europäischen Markt im unbaren Zahlungsverkehr (SEPA) …

 

  • Seit dem 02.11.2009 steht das SEPA-Lastschriftverfahren zur Verfügung …

 

  • Im Dezember 2010 legte die Europäische Kommission einen Auslauftermin für die
         nationalen Zahlungsverkehrsverfahren fest. Ab 1. Februar 2014 müssen
         die neuen Anforderungen erfüllt werden.

 

  • Neben
         der Schaffung europaweit einheitlicher Regelungen für Überweisungen und
         Lastschriften ist auch mehr Verbraucherschutz ein erklärtes Ziel.

 

 

Auswirkungen für den
Bürgerverein „Zur alten Linde“ Dielfen e.V. und seine Mitglie-der

 

  • Gläubiger-Identifikationsnummer (Gläubiger-ID)

 

Zur eindeutigen Kennzeichnung der
Lastschriftgläubiger wird für jeden Lastschrif-gläubiger eine individuelle
Gläubiger-ID von der Deutschen Bundesbank vergeben. Die Gläubiger-Identifikationsnummer des Bürgervereins „Zur alten Linde“
e.V.
lautet

                            DE69ZZZ00000455112

 

  • Mandatsreferenznummer

 

Parallel zur Gläubiger-ID ist eine mitgliedsbezogene individuelle Mandatsreferenznummer

durch den Lastschriftgläubiger zu vergeben. Allen bislang erfolgten Vereinsbeitritten
wird folglich eine Mandatsreferenz- bzw. eine Mitglieds-nummer zugeordnet.

         Diese Nummer wird bei uns durch das Computerprogramm zur Abbuchung vergeben.

 

Die Gläubiger-Identifikationsnummer und die Mandatsreferenznummer werden künftig beim

Lastschrifteinzug mit angegeben.

 

Einführungstermin

 

Der Vorstand des Bürgervereins „Zur alten Linde“ e.V. hat in seiner Sitzung am

20.06.2013 beschlossen, das Verfahren zum 01.01.2014 einzuführen und

spätestens wie gefordert zum 01.02.2014 umzusetzen.

 

Einzugstermin

 

Der Mitgliedsbeitrag wird je nach vereinbartem Zahlungsintervall

(monatlich, halbjährlich oder jährlich) zum 16. des Monats eingezogen.

Fällt dieser nicht auf einen Bankarbeitstag, erfolgt der Einzug am
unmittelbar darauf folgenden Bankarbeitstag.

 

Flyer ab 2014

 

Noch zu erstellende neue Beitrittserklärungen werden ab dem
01.01.2014 den geforderten Formalitäten einer Einzugsermächtigung des

SEPA-Lastschriftmandats nachkommen.

 

Vorabankündigung

 

Die Mitgliederinformation ist als Anlage dem Protokoll der Jahreshauptversammlung

vom 20.06.2013 beigefügt und somit Bestandteil des Protokolls.

 

Hiermit kommt der Vorstand seiner vorgeschriebenen Informationspflicht zur

Unter-richtung seiner Mitglieder zur Umstellung des Lastschrifteinzugsverfahrens

nach.

 

Niederdielfen, den 20.06.2013

 

Der Vorstand des Bürgervereins „Zur alten Linde“ Dielfen e.V.



 

Am Sonntag  2.Juni 2013 fand in der Linde eine Veranstaltung  mit Dr. Burkhard Engel zum

Thema "Wilhelm Busch" statt.


„Wer einsam ist, der hat es gut, weil keiner da, der ihm was tut“…

Diese Einsamkeit, die der unvergessene Maler, Zeichner und Dichter Wilhelm Busch augenzwinkernd meinte, konnte man im Gasthof Alte Linde in Niederdielfen nicht finden. Es blieb kein Stuhl frei und kein Auge trocken, als im voll besetzten Kaminzimmer der Literat und Musiker Dr.Burkhard Engel Anekdote an Anekdote aus Buschs Feder reihte.

Die Veranstaltung, die der ansässige Bürgerverein in Zusammenarbeit mit der Kreis-VHS präsentierte, übertraf alle Erwartungen der ehrenamtlichen Betreiber und Besucher.

Ausdrucksstark und durch sanften Gitarrenklang unterstützt, wusste Engel, der dem Cantaton Theater Erbach angehört, seine Zuhörer zu fesseln.

Die humoristischen Weisheiten Buschs, vielfach dem Publikum bekannt, jedoch jeder Zeit aktuell, zeigen das Leben mit all seinen Tücken und Fallstricken auf. Schon unseren Kleinsten sind die lustigen Streiche von Max und Moritz vertraut. Die Lebenswelt Buschs waren aber auch die häuslichen Stuben des Bürgertums, die Wirtshausgeschichten, die Irrungen zwischen den zarten Gefühlen der Geschlechter und all der skurillen Gestalten, die der genaue Beobachter Busch vor etwa 150 Jahren porträtierte.

All dies wusste Engel in pointierter und humoristischer Weise darzubieten, so dass Buschs Reime noch lange nach der Veranstaltung bei den begeisterten Gästen die Runde machten. In der gemütlichen, zweihundert ???? Jahre alten Gaststube der „Linde“ wurde gelacht und philosophiert und man ließ bei dem ein oder anderen Glas den gelungenen Abend nachklingen. Der Bürgerverein Alte Linde hat sich zum Ziel gesetzt, den historischen Gasthof, den engagierte Bürger vor dem Abriss bewahrten, zu einer festen Adresse im Kulturbetrieb zu machen. „ Wir sind voller Zuversicht“, so Mechthild Zimmermann als Vorsitzende, dass auch unsere musikalische Veranstaltung im Juni auf ähnliche Resonanz stoßen wird.

(Frau Schulte-Wilde 3.6.2013)


Anfang Mai wurde "unser" Klavier angeliefert.

 

Dank an die Organisatoren und Spender.

Zukunftspreis Siegen - Wittgenstein 2013  ( 29. April 2013)

 

Motto: Aktives Dorf - Fit für die Zukunft

3. Preis beim Zukunftspreis Siegen - Wittgenstein

2012

 

Verleihung am 29.04.2013 durch den Landrat

Paul Breuer.

 

Obwohl kurzfristig bekannt gegeben,

 

fanden sich am 26.3.13 spontan

 

Fußballfans zur gemeinsamen,

 

kritischen Betrachtung der

 

WM - Qualifikation zwschen

 

Deutschland und Kasachstan.

 

Nach gefühlten 15:2 stand es

 

schließlich 4:1 für UNS.

 

 

Große Resonanz fand der tolle

 

 

 

Dia-Vortrag der

 

Familie Meiswinkel

 

am 24.3.13.

 

Gezeigt wurden wunderschöne

 

und faszinierende Bilder aus

 

dem Südwesten der USA.

 

 

 

 

Am 24.3.13 stoppte die Frühjahrwanderung

 

des FHD mittags in der Linde.

 

Erbsensuppe war angesagt.

 

Bei eisiger Kälte draußen bekam

 

allen die Lindenwärme gut!


 

 

Ein sehr schöner Abend.

 

Lustig und auch nachdenklich.

 

Über 90 Zuhörer / Zuschauer

 

waren sichtlich begeistert.

 

Nachfolgend gab es noch  ein

 

Besammensein in der Kneipe.

 

 

 

Frau Mechthild Zimmermann

 

Frau Brigitte Koischwitz

 

Frau Betti Arends

 

(von links)





Es war eine super kurzweilige Vorstellung
Es war eine super kurzweilige Vorstellung
22.2.13
22.2.13

Seitenanfang


Am 8.3.2013 wurden

 

wunderschöne

 

Osternester

 

als Deko für den Saal

 

erstellt.

KARIDIELFISCHE Impressionen



 

 

 

Am 23.2.2013 fand die

1. Karibische Nacht

in der Alten Linde statt.

 

 

 

Viele Besucherinnen konnten

sich bei traumhaften Getränken

umd heißen Rhythmen

in den Räumen  der

Alten Linde amüsieren.

Vorankündigung in der Siegener Zeitung
Vorankündigung in der Siegener Zeitung

 

 

Seitenanfang

Westfalenpost am 1.2.2013
Westfalenpost am 1.2.2013
SWA am 6.2.2013
SWA am 6.2.2013

 

 

 

 

 

Am 17.1.2013 führten wir ein

Informationsgespräch mit

Diakon Berschauer und

Dr. med. Pruin vor einer großen

Zuhörerkulisse durch.

 

Hauptthema: Die Patientenverfügung.

 

Da eingige Interessenten den überfüllten

Saal nicht besuchen konnten,

werden wir eine 2. Veranstaltung

später durchführen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Verleihung

 

 

fand am

 

 

7.12.2012

 

 

in den Räumen

 

 

der Alten Linde

 

 

statt.






 

 

Der 1. Adventsbasar am 24.11.12,

Es kamen ca. 300 Besucher.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 7.12.12 fand das 1. Kamingespräch

mit Prof. Zabel statt.

Mo

22

Okt

2012

"Das ist einfach das Tolle auf dem Dorf"

UM DIE "ALTE LINDE" IN NIEDERDIELFEN ZU ERHALTEN, ARBEITEN DIE DIELFER ZUSAMMEN.

Die Westfalen Post schreibt: "Es war denkbar knapp. Nicht viel hätte gefehlt und da, wo Dr. Norbert Pruin gerade sitzt, wäre heute nichts mehr." ... 

 

Westfalenpost_2012-10-22_das+Tolle+auf+d
Adobe Acrobat Dokument 934.1 KB

Mo

22

Okt

2012

"Das ist einfach das Tolle auf dem Dorf"

Um die "Alte Linde" in Niederdielfen zu erhalten, arbeiten die Dielfer zusammen.

Die Westfalen Post schreibt: "Es war denkbar knapp. Nicht viel hätte gefehlt und da, wo Dr. Norbert Pruin gerade sitzt, wäre heute nichts mehr." ...

Lesen Sie den gesamten Artikel
Westfalenpost_2012-10-22_das Tolle auf d
Adobe Acrobat Dokument 934.1 KB

Mi

10

Okt

2012

Fritteuse in der alten Linde fängt Feuer

Eröffnungsfeier der Bürgerbegegnungsstätte mit kleinem Zwischenfall – dennoch ein voller Erfolg

Die Westfalen Post schreibt: " Erstmals öffnete am Wochenende die neue Bürgerbegegnungsstätte "Zur alten Linde" ihre Türen." ...

Lesen Sie den gesamten Artikel
Westfalenpost_2012-10-08_Fritteuse in de
Adobe Acrobat Dokument 609.9 KB

Mo

08

Okt

2012

Zur Eröffnung kam die Feuerwehr

Bei Einweihung der Begegnungsstätte fing eine Fritteuse Feuer

Die Siegener Zeitung schreibt: "Das Gebäude sollte nach dem Willen des Besitzers sogar abgerissen werden. Doch die Dielfer Bürger gründeten spontan den Bürgerverein "Zur alten Linde"." ...

Lesen Sie den gesamten Artikel
Siegener Zeitung_2012-10-08_Zur Eröffnu
Adobe Acrobat Dokument 661.9 KB

So

07

Okt

2012

"Linde" mit Leben füllen

Bürgerbegegnungsstätte: Zur Eröffnung brannte die Fritteuse

Der Siegerland Kurier schreibt: "Erstmals für die breite Öffentlichkeit öffnet an diesem Wochenende die neue Bürgerbegegnungsstätte "Zur alten Linde" ihre Türen." ...

Lesen Sie den gesamten Artikel
Siegerlandkurier_2012-10-07_Linde mit Le
Adobe Acrobat Dokument 698.8 KB

Fr

05

Okt

2012

Alte Linde wird eröffnet

Die Westfalen Post schreibt: "Die Bürgerbegegnungsstätte "Zur alten Linde Dielfen" wird am kommenden Wochenende, 6. und 7. Oktober, eröffnet." ...

Lesen Sie den gesamten Artikel
Westfalenpost_2012-10-05_Alte Linde wird
Adobe Acrobat Dokument 496.5 KB

Mi

03

Okt

2012

Die "Linde" zeigt sich

Der Siegerland Kurier schreibt: "Die neue Bürgerbegegnungsstätte "Zur alten Linde" in Dielfen öffnet am kommenden Wochenende, 6. und 7. Oktober, zum ersten Mal. ...

Lesen Sie den gesamten Artikel
Siegerland-Kurier_2012-10-03_Die Linde z
Adobe Acrobat Dokument 447.0 KB

Mo

17

Sep

2012

"Kein schlechter Verein"

Bürgerverein "Alte Linde" gegründet / Wirtshaus erhalten

Die Siegener Zeitung schreibt: "Zahlreiche Bürger aus Dielfen und Umgebung erschienen am Freitagabend zur Gründungsversammlung des Bürgervereins "Zur alten Linde". ...

Lesen Sie den gesamten Artikel
Siegener Zeitung_2012-09-17_Kein schlech
Adobe Acrobat Dokument 623.9 KB